Haus Gries

 
HausGries

Wir wünschen allen ein gesegnetes und gesundes neues Jahr 2022!

25-Minuten-Hörfunk-Beitrag “Betet ohne Unterlass – das Jesusgebet”
in der Sendung “Katholische Welt, Bayern 2”, am Sonntag, 9. Januar 2022, 8.05 – 8.30 Uhr
Anhören

Für einen Aufenthalt in Haus Gries gilt ab 22. Dezember die 2Gplus – Regel
Schutzmaßnahmen zum Ausdrucken

Abenteuer Schlaf – Artikel in der Publikation JESUITEN 2021-04
zum Ausdrucken

Haus Gries

Ein Ort der Stille, des kontemplativen Gebetes und der geistlichen Gemeinschaft.

Mehr dazu
  • Haus Gries – eine geistliche Heimat für viele Menschen.
    Haus Gries – eine geistliche Heimat für viele Menschen.
  • Ein Ort, an dem der »Grieser Weg« des Jesusgebetes seinen Ursprung hat.
    Ein Ort, an dem der »Grieser Weg« des Jesusgebetes seinen Ursprung hat.
  • Ein Ort der geistlichen Orientierung, Erneuerung und Vertiefung.
    Ein Ort der geistlichen Orientierung, Erneuerung und Vertiefung.
  • Ein Ort der kontemplativen Schulung für Menschen, die mitten in der Welt leben und arbeiten.
    Ein Ort der kontemplativen Schulung für Menschen, die mitten in der Welt leben und arbeiten.
  • Ein Ort, an dem unser Denken und Machen ausruhen dürfen.
    Ein Ort, an dem unser Denken und Machen ausruhen dürfen.
  • Ein Ort, an dem es viel Zeit und Raum gibt für das Wesentliche und Eigentliche des Lebens.
    Ein Ort, an dem es viel Zeit und Raum gibt für das Wesentliche und Eigentliche des Lebens.
  • Ein Ort, an dem Wahrnehmen und Vertrauen gelernt und eingeübt werden.
    Ein Ort, an dem Wahrnehmen und Vertrauen gelernt und eingeübt werden.
  • Ein Ort, an dem man sich für die Gegenwart Gottes öffnen und Seinem Geist Raum geben kann.
    Ein Ort, an dem man sich für die Gegenwart Gottes öffnen und Seinem Geist Raum geben kann.
  • Ein Ort zum Aufblühen
    Ein Ort zum Aufblühen
  • Ein Ort, an dem sich Heilwerden ereignen kann.
    Ein Ort, an dem sich Heilwerden ereignen kann.
  • Ein Ort, an dem wir Mensch sein und Mensch werden dürfen.
    Ein Ort, an dem wir Mensch sein und Mensch werden dürfen.
  • Ein Ort, Glauben zu leben, zu teilen und zu feiern.
    Ein Ort, Glauben zu leben, zu teilen und zu feiern.
  • Ein Ort der Gastfreundschaft.
    Ein Ort der Gastfreundschaft.
  • Ein Ort der Einfachheit und der Freude.
    Ein Ort der Einfachheit und der Freude.
  • Ein Ort, der durch viele Menschen getragen und unterstützt wird.
    Ein Ort, der durch viele Menschen getragen und unterstützt wird.
  • Ein Ort der Fruchtbarkeit
    Ein Ort der Fruchtbarkeit
Mehr dazu

Exerzitien

Im Haus Gries finden ganzjährig Exerzitienkurse nach dem »Grieser Weg« statt. Die Exerzitien geben einerseits eine Einführung in das kontemplative Beten für Menschen, die diesen Weg kennenlernen wollen. Andererseits dienen sie zur Vertiefung eines bereits begonnenen Weges.

Mehr dazu…

Vielen Dank für die Spende an unsere Partner – Spiel-Boosting-Services AskBoosters, wo Sie kaufen können wow Booster und andere Spiele.

Die nächsten freien Kurstermine

-

Nr. 959

Begleiter(in):
Wolfgang Angerer
Dorothea Hofmann

Kosten: 620,- €

-

Nr. 962 JE-11

-

Nr. 964

Begleiter(in):
Werner Sulzer
Sabine Schober

Kosten: 620,- €

-

Nr. 965

Begleiter(in):
Karl-Heinz Heyer
Ute Wolff

Kosten: 620,- €

Weitere Kurse

Lukas Ambraziejus

 geb. 1995 in Kaunas, Litauen. Zwischen 2015 und 2020 absolvierte er eine Jesuitenausbildung in Nürnberg und das Studium der Philosophie in München. Seitdem wohnt er in Vilnius, Litauen, und arbeitet als Leiter der Organisation von jungen Erwachsenen “MAGIS”.

meine Kurse

Wolfgang Angerer

 geb. 1956, Studium der Theologie in Bamberg und Tübingen, Priesterweihe 1982, Kaplansjahre in Ansbach und Nürnberg, seit 1990 Pfarrer der Gemeinde St. Bonifatius in Röthenbach a.d. Pegnitz, Kunstausstellungen und Galerie im Bonifatiusturm; seit 1988 regelmäßige Exerzitien in Gries; ab 1994 Begleitung von Meditationsgruppen in Röthenbach; Leitung von Exerzitien-Tagen.

meine Kurse

Joachim Hartmann

 1965 in Oberschwaben geboren. Seit 1988 Mitglied des Jesuitenordens. Studium der Philosophie und der Theologie, Ausbildung in Gestalttherapie. 1997 Priesterweihe. Seit September 2014 Haus- und Kursleitung in Haus Gries.

meine Kurse

Karl-Heinz Heyer

 geboren 1958 in Nieukerk (linker Niederrhein), 1984-2003 Mitglied im Orden der Krankendiener (Kamillianer), 1986-1992 Theologiestudium in Freiburg, 1993 Priesterweihe, 1993-2001 Krankenhaus-Seelsorger in einer Sucht-Fachklinik, seit 2001 in Bottrop, 2000 / 2001 KSA-Kurs (Klinische Seelsorge-Ausbildung) sowie verschiedene pastoral-psychologische Weiterbildungen, Zusatzqualifikation Seelsorgliche Gesprächsführung und Geistliche Begleitung; auf dem kontemplativen Weg seit 2002

meine Kurse

Dorothea Hofmann

 1977 in Unterfranken geboren. Studium der Theologie und der Pädagogik. Ausbildung in Personzentrierter Beratung (GwG) und geistlicher Begleitung/Exerzitienbegleitung (GCL-SJ). 2007-2008 ein Jahr in der Hausgemeinschaft in Gries. Nach vielen Jahren in der Hochschulpastoral nun in der Klinikseelsorge in Berlin tätig.

meine Kurse

Sabine Schober

 1960 in Stuttgart geboren, 1980 – 1986 Studium der evangelischen Theologie in Tübingen und Straßburg, seit 1986 Pastorin der evangelisch-methodistischen Kirche, seit 1993 in der Krankenhausseelsorge im Diakoniewerk Martha-Maria in Nürnberg, ab 2011 in Halle. Zusatzqualifikationen in Seelsorge (Supervisorin und Kursleiterin, KSA, DGfP), in integrativer Therapie am Fritz Perls Institut, Trauerbegleitung (Bundesverband für Trauerbegleitung) und Palliative Care (Salzburger Akademie) und in systemisch-phänomenologischer Aufstellungsarbeit bei Thomas Geßner (Dipl. Theologe, Systemaufsteller DGfS). Auf dem kontemplativen Grieser Weg seit Anfang der 90-iger Jahre.

meine Kurse

Werner Sulzer

 Geboren 1967; Studium der Theologie in Regensburg und Freiburg; während des Studiums 1991 auf den kontemplativen Weg gestoßen und als tragenden Grund entdeckt; Priesterweihe 1994; seit 2010 Pfarrer einer ländlichen Gemeinde in der Oberpfalz; seit 2013 langsam in die Begleitung von Exerzitien hineingewachsen.

meine Kurse

Annette Clara Unkelhäußer

 1960 in Mainz geboren. Ärztin und Journalistin. Seit Juli 2016 Haus- und Kursleitung von Haus Gries. Tätigkeitsschwerpunkte: Exerzitienarbeit, Öffentlichkeitsarbeit für Haus Gries zum Thema “Kontemplation”

meine Kurse

Ute Wolff

 Geboren 1954 in Thüringen, aufgewachsen in Süddeutschland. Studium der Theologie in Tübingen und Fribourg/Schweiz; Ausbildung zur Pastoralreferentin der Diözese Rottenburg-Stuttgart; Tätigkeit in der Gemeindepastoral und lange Jahre in der Krankenhausseelsorge und Hospizarbeit.
Ausbildung und Tätigkeit als geistliche Begleiterin und Exerzitienbegleiterin, GCL-SJ München. Begleitung von kontemplativen Exerzitien. Derzeit in Weiterbildung “Anleitung zur christlichen Kontemplation“ bei Ingeborg und Simon Peng-Keller. Seit 2012 auf dem Grieser Weg

meine Kurse