Haus Gries

 
HausGries

Haus Gries

Ein Ort der Stille, des kontemplativen Gebetes und der geistlichen Gemeinschaft.

  • Haus Gries – eine geistliche Heimat für viele Menschen.
    Haus Gries – eine geistliche Heimat für viele Menschen.
  • Ein Ort, an dem der »Grieser Weg« des Jesusgebetes seinen Ursprung hat.
    Ein Ort, an dem der »Grieser Weg« des Jesusgebetes seinen Ursprung hat.
  • Ein Ort der geistlichen Orientierung, Erneuerung und Vertiefung.
    Ein Ort der geistlichen Orientierung, Erneuerung und Vertiefung.
  • Ein Ort der kontemplativen Schulung für Menschen, die mitten in der Welt leben und arbeiten.
    Ein Ort der kontemplativen Schulung für Menschen, die mitten in der Welt leben und arbeiten.
  • Ein Ort, an dem unser Denken und Machen ausruhen dürfen.
    Ein Ort, an dem unser Denken und Machen ausruhen dürfen.
  • Ein Ort, an dem es viel Zeit und Raum gibt für das Wesentliche und Eigentliche des Lebens.
    Ein Ort, an dem es viel Zeit und Raum gibt für das Wesentliche und Eigentliche des Lebens.
  • Ein Ort, an dem Wahrnehmen und Vertrauen gelernt und eingeübt werden.
    Ein Ort, an dem Wahrnehmen und Vertrauen gelernt und eingeübt werden.
  • Ein Ort, an dem man sich für die Gegenwart Gottes öffnen und Seinem Geist Raum geben kann.
    Ein Ort, an dem man sich für die Gegenwart Gottes öffnen und Seinem Geist Raum geben kann.
  • Ein Ort, an dem sich Heilwerden ereignen kann.
    Ein Ort, an dem sich Heilwerden ereignen kann.
  • Ein Ort, an dem wir Mensch sein und Mensch werden dürfen.
    Ein Ort, an dem wir Mensch sein und Mensch werden dürfen.
  • Ein Ort, Glauben zu leben, zu teilen und zu feiern.
    Ein Ort, Glauben zu leben, zu teilen und zu feiern.
  • Ein Ort der Gastfreundschaft.
    Ein Ort der Gastfreundschaft.
  • Ein Ort der Einfachheit und der Freude.
    Ein Ort der Einfachheit und der Freude.
  • Ein Ort, der durch viele Menschen getragen und unterstützt wird.
    Ein Ort, der durch viele Menschen getragen und unterstützt wird.

Exerzitien

Im Haus Gries finden ganzjährig Exerzitienkurse nach dem »Grieser Weg« statt. Die Exerzitien geben einerseits eine Einführung in das kontemplative Beten für Menschen, die diesen Weg kennenlernen wollen. Andererseits dienen sie zur Vertiefung eines bereits begonnenen Weges.

Mehr dazu…


Die nächsten freien Kurstermine

-

Nr. 868

Begleiter(in):
Markus Thomm
Miriam Kehl

Kosten: 560,- €

-

Nr. 871

-

Nr. 872

Begleiter(in):
Matthias Karwath
Erika Fischer

Kosten: 560,- €

-

Nr. 873

Begleiter(in):
Ferenc Patsch
Dorothea Hofmann

Kosten: 560,- €

Weitere Kurse

Hermann Berger

 1962 in Regensburg geboren, Studium der Theologie in Regensburg und Passau, 1993 Priesterweihe. Nach fünfjähriger Kaplanszeit 16 Jahre Pfarrer zunächst in einer Land- und später in einer Stadtgemeinde. Seit 2014 Krankenhauspfarrer im Klinikum Straubing. Auf dem kontemplativen Weg seit Ende der 90er Jahre.

meine Kurse

Erika Fischer

 1954 in der Schweiz geboren, seit 1973 in Norddeutschland lebend. Ausbildung zur Heilerzieherin und langjährige Tätigkeit in der Arche-Bewegung. Zwei erwachsene Kinder. Zugehörig zur Evangelischen Schwesternschaft Ordo Pacis. Auf dem kontemplativen Weg in Verbindung mit Haus Gries seit 1994. 2006-2008 Ausbildung in geistlicher Begleitung/ Exerzitienbegleitung. Seit 2006 Tätigkeits-Schwerpunkt in der Weitergabe von (kontemplativen) Exerzitien. 2013/2014 ein Jahr Mitglied der Hausgemeinschaft in Gries.

meine Kurse

Dorothea Hofmann

 1977 in Unterfranken geboren. Studium der Theologie und der Pädagogik. Ausbildung in Personzentrierter Beratung (GwG) und geistlicher Begleitung/ Exerzitienbegleitung (GCL-SJ). 2007-2008 ein Jahr in der Hausgemeinschaft in Gries. Lebt in einer von Jesuiten gegründeten, interkulturellen und interreligiösen Kommunität in Berlin. Zurzeit tätig als Referentin der dortigen Katholischen Studierendengemeinde.

meine Kurse

Markus Jacobs

 1961 geb. in Köln; Studium der Fächer Theologie, Philosophie, Psychologie, Pädagogik; 1986 Priesterweihe; Promotion 1992 zum Dr. phil., 1995 zum Dr. theol.; seit 1995 Pfarrer in Bielefeld, gleichzeitig verschiedene Lehraufträge und Gastprofessuren, Fortbildungstätigkeiten für Priester und pastorale Mitarbeiter; Bildungsarbeit in kirchlichen Akademien; seit 30 Jahren auf dem kontemplativen Weg, Zeiten in verschiedenen christlichen Zentren der Kontemplation, Leitung kontemplativer Exerzitien.

meine Kurse

Matthias Karwath

 1963 geboren, Studium der Theologie in Bamberg und Tübingen, Priesterweihe 1989. Seelsorge in verschiedenen Pfarreien in Bamberg, Nürnberg und im Raum Würzburg. Seit 1995 auf dem kontemplativen Weg. 1997 dreimonatige Sabbatzeit in Gries. Seit 2017 Geistlicher Leiter des Spirituellen Zentrums im Kurhaus von Bad Bocklet und mitarbeitender Priester in der Pfarreiengemeinschaft von Bad Kissingen. Begleiter von meditativ – spirituellen Angeboten und kontemplativen Exerzitien. Gestalttherapeut (HPG).

meine Kurse

Miriam Kehl

 1938 in Brandenburg/ Havel geboren. Zur Gemeindereferentin ausgebildet in Freiburg/ Br. Von 1964-2000 im Dienst des Bistums Limburg: als Gemeindereferentin in der Pfarrseelsorge in Frankfurt/ Main (1964-1983), als Klinikseelsorgerin an der Uni-Klinik Frankfurt/ M. (1983-1988), als Diözesanreferentin für die GemeindereferentInnen im Bistum Limburg (1987-2000). Zusatzausbildungen in Seelsorglicher Beratung, Pastoralpsychologie, Klinische Seelsorgeausbildung, Ausbildung zur Geistlichen Begleiterin. Exerzitienarbeit und Geistliche Begleitung seit den 90er Jahren. Auf dem kontemplativen Weg seit Mitte der 80er Jahre.

meine Kurse

Ferenc Patsch

 Ungarischer Jesuit, 1969 in Miskolc geboren. 1997-2000 Spiritual am Priesterseminar in Budapest. 2003-2007 und 2012-2014 ungarischsprachiger Spiritual in Collegium Germanicum et Hungaricum in Rom. Seit 2012 Dozent der Philosophie und der Theologie in Rom. Seit 2003 in der Begleitung von Kontemplativen Exerzitien.

meine Kurse

Markus Thomm

 geb. 1966, Studium der Theologie in Deutschland, England und Indien. 1990 Eintritt in die Gemeinschaft der Schönstatt-Patres. 1997 Priesterweihe, nach der Kaplanszeit 12 Jahre als Jugendseelsorger tätig. Seit 2001 regelmäßige Begleitung von Exerzitien, seit 2011 als Hauptaufgabe. 2014/15 Leitung des europäischen Noviziates der Schönstatt-Partres. 1999-2000 ein halbes Jahr Mitglied der Hausgemeinschaft in Gries. Jeweils zweijährige berufsbegleitende Ausbildungen zum Yogalehrer und Meditationsleiter, Begleiterausbildung Ignatianische Exerzitien (IMS).

meine Kurse

Annette Clara Unkelhäußer

 1960 in Mainz geboren. Ärztin und Journalistin. Seit Juli 2016 Mitarbeiterin in der Haus- und Kursleitung von Haus Gries und Referentin für das Projekt „Kontemplation und Sendung“ von Haus Gries. Tätigkeitsschwerpunkte: Exerzitienarbeit, Öffentlichkeitsarbeit für Haus Gries zum Thema „Kontemplation“.

meine Kurse