Haus Gries

 
HausGries

Haus Gries

Ein Ort der Stille, des kontemplativen Gebetes und der geistlichen Gemeinschaft.

  • Haus Gries – eine geistliche Heimat für viele Menschen.
    Haus Gries – eine geistliche Heimat für viele Menschen.
  • Ein Ort, an dem der »Grieser Weg« des Jesusgebetes seinen Ursprung hat.
    Ein Ort, an dem der »Grieser Weg« des Jesusgebetes seinen Ursprung hat.
  • Ein Ort der geistlichen Orientierung, Erneuerung und Vertiefung.
    Ein Ort der geistlichen Orientierung, Erneuerung und Vertiefung.
  • Ein Ort der kontemplativen Schulung für Menschen, die mitten in der Welt leben und arbeiten.
    Ein Ort der kontemplativen Schulung für Menschen, die mitten in der Welt leben und arbeiten.
  • Ein Ort, an dem unser Denken und Machen ausruhen dürfen.
    Ein Ort, an dem unser Denken und Machen ausruhen dürfen.
  • Ein Ort, an dem es viel Zeit und Raum gibt für das Wesentliche und Eigentliche des Lebens.
    Ein Ort, an dem es viel Zeit und Raum gibt für das Wesentliche und Eigentliche des Lebens.
  • Ein Ort, an dem Wahrnehmen und Vertrauen gelernt und eingeübt werden.
    Ein Ort, an dem Wahrnehmen und Vertrauen gelernt und eingeübt werden.
  • Ein Ort, an dem man sich für die Gegenwart Gottes öffnen und Seinem Geist Raum geben kann.
    Ein Ort, an dem man sich für die Gegenwart Gottes öffnen und Seinem Geist Raum geben kann.
  • Ein Ort zum Aufblühen
    Ein Ort zum Aufblühen
  • Ein Ort, an dem sich Heilwerden ereignen kann.
    Ein Ort, an dem sich Heilwerden ereignen kann.
  • Ein Ort, an dem wir Mensch sein und Mensch werden dürfen.
    Ein Ort, an dem wir Mensch sein und Mensch werden dürfen.
  • Ein Ort, Glauben zu leben, zu teilen und zu feiern.
    Ein Ort, Glauben zu leben, zu teilen und zu feiern.
  • Ein Ort der Gastfreundschaft.
    Ein Ort der Gastfreundschaft.
  • Ein Ort der Einfachheit und der Freude.
    Ein Ort der Einfachheit und der Freude.
  • Ein Ort, der durch viele Menschen getragen und unterstützt wird.
    Ein Ort, der durch viele Menschen getragen und unterstützt wird.
  • Ein Ort der Fruchtbarkeit
    Ein Ort der Fruchtbarkeit

Exerzitien

Im Haus Gries finden ganzjährig Exerzitienkurse nach dem »Grieser Weg« statt. Die Exerzitien geben einerseits eine Einführung in das kontemplative Beten für Menschen, die diesen Weg kennenlernen wollen. Andererseits dienen sie zur Vertiefung eines bereits begonnenen Weges.

Mehr dazu…


Die nächsten freien Kurstermine

-

Nr. 871

-

Nr. 872

Begleiter(in):
Matthias Karwath
Erika Fischer

Kosten: 560,- €

-

Nr. 873

Begleiter(in):
Ferenc Patsch
Dorothea Hofmann

Kosten: 560,- €

-

Nr. 875

Begleiter(in):
Lutz Müller
Gerda Hofmann

Kosten: 560,- €

Weitere Kurse

Hermann Berger

 1962 in Regensburg geboren, Studium der Theologie in Regensburg und Passau, 1993 Priesterweihe. Nach fünfjähriger Kaplanszeit 16 Jahre Pfarrer zunächst in einer Land- und später in einer Stadtgemeinde. Seit 2014 Krankenhauspfarrer im Klinikum Straubing. Auf dem kontemplativen Weg seit Ende der 90er Jahre.

meine Kurse

Erika Fischer

 1954 in der Schweiz geboren, seit 1973 in Norddeutschland lebend. Ausbildung zur Heilerzieherin und langjährige Tätigkeit in der Arche-Bewegung. Zwei erwachsene Kinder. Zugehörig zur Evangelischen Schwesternschaft Ordo Pacis. Auf dem kontemplativen Weg in Verbindung mit Haus Gries seit 1994. 2006-2008 Ausbildung in geistlicher Begleitung/ Exerzitienbegleitung. Seit 2006 Tätigkeits-Schwerpunkt in der Weitergabe von (kontemplativen) Exerzitien. 2013/2014 ein Jahr Mitglied der Hausgemeinschaft in Gries.

meine Kurse

Joachim Hartmann

 ist Jesuit, 1965 in Oberschwaben geboren. Studium der Philosophie und der Theologie. 1997 Priesterweihe. Danach fünf Jahre Jugendseelsorger und Ausbildung in Integrativer Gestalttherapie. 2003-2008 Leiter der “Glaubensorientierung in St. Michael” in München. 2009-2014 Hochschulpfarrer an der Goethe-Universität Frankfurt. Seit September 2014 Geistlicher Leiter von Haus Gries.

meine Kurse

Dorothea Hofmann

 1977 in Unterfranken geboren. Studium der Theologie und der Pädagogik. Ausbildung in Personzentrierter Beratung (GwG) und geistlicher Begleitung/ Exerzitienbegleitung (GCL-SJ). 2007-2008 ein Jahr in der Hausgemeinschaft in Gries. Lebt in einer von Jesuiten gegründeten, interkulturellen und interreligiösen Kommunität in Berlin. Zurzeit tätig als Referentin der dortigen Katholischen Studierendengemeinde.

meine Kurse

Gerda Hofmann

 Jahrgang 1964, Studium der Religionspädagogik in Freiburg, seit dieser Zeit geht sie den kontemplativen Weg. Sie war zweimal für ein Jahr Mitglied der Hausgemeinschaft in Gries. Gemeindereferentin. Seit 1998 hat sie Erfahrungen in Geistlicher Begleitung und Exerzitienarbeit und lebt in Mannheim.

meine Kurse

Matthias Karwath

 1963 geboren, Studium der Theologie in Bamberg und Tübingen, Priesterweihe 1989. Seelsorge in verschiedenen Pfarreien in Bamberg, Nürnberg und im Raum Würzburg. Seit 1995 auf dem kontemplativen Weg. 1997 dreimonatige Sabbatzeit in Gries. Seit 2017 Geistlicher Leiter des Spirituellen Zentrums im Kurhaus von Bad Bocklet und mitarbeitender Priester in der Pfarreiengemeinschaft von Bad Kissingen. Begleiter von meditativ – spirituellen Angeboten und kontemplativen Exerzitien. Gestalttherapeut (HPG).

meine Kurse

Lutz Müller

 1962 in Lünen/ Westfalen geboren und in der Rheinpfalz aufgewachsen. Nach der Ausbildung zum Bankkaufmann Eintritt in den Jesuitenorden 1983. Studium der Philosophie und Theologie in Deutschland. Arbeit im Jesuit Refugee Service in den Philippinen und Malaysia (1987-89). Priesterweihe 1993. Studentenpfarrer in München (1992-94) und Würzburg (1997-2001). Therapeutische Ausbildung in Chicago (1994-96). Von 2001 bis 2010 in der Berufungspastoral für die Jesuiten tätig. Von 2010 bis 2016 Leiter der Beratungsstelle “Offene Tür” in Mannheim. Seit Herbst 2016 Gründung einer Jesuiten-Kommunität mit Flüchtlingen im Abuna-Frans-Haus in Essen.

meine Kurse

Ferenc Patsch

 Ungarischer Jesuit, 1969 in Miskolc geboren. 1997-2000 Spiritual am Priesterseminar in Budapest. 2003-2007 und 2012-2014 ungarischsprachiger Spiritual in Collegium Germanicum et Hungaricum in Rom. Seit 2012 Dozent der Philosophie und der Theologie in Rom. Seit 2003 in der Begleitung von Kontemplativen Exerzitien.

meine Kurse

Annette Clara Unkelhäußer

 1960 in Mainz geboren. Ärztin und Journalistin. Seit Juli 2016 Mitarbeiterin in der Haus- und Kursleitung von Haus Gries und Referentin für das Projekt „Kontemplation und Sendung“ von Haus Gries. Tätigkeitsschwerpunkte: Exerzitienarbeit, Öffentlichkeitsarbeit für Haus Gries zum Thema „Kontemplation“.

meine Kurse