Haus Gries

 
HausGries

Neues Format

Viertägiger Kurs für young professionals

Mehr dazu...

Haus Gries

Ein Ort der Stille, des kontemplativen Gebetes und der geistlichen Gemeinschaft.

Mehr dazu
  • Haus Gries – eine geistliche Heimat für viele Menschen.
    Haus Gries – eine geistliche Heimat für viele Menschen.
  • Ein Ort, an dem der »Grieser Weg« des Jesusgebetes seinen Ursprung hat.
    Ein Ort, an dem der »Grieser Weg« des Jesusgebetes seinen Ursprung hat.
  • Ein Ort der geistlichen Orientierung, Erneuerung und Vertiefung.
    Ein Ort der geistlichen Orientierung, Erneuerung und Vertiefung.
  • Ein Ort der kontemplativen Schulung für Menschen, die mitten in der Welt leben und arbeiten.
    Ein Ort der kontemplativen Schulung für Menschen, die mitten in der Welt leben und arbeiten.
  • Ein Ort, an dem unser Denken und Machen ausruhen dürfen.
    Ein Ort, an dem unser Denken und Machen ausruhen dürfen.
  • Ein Ort, an dem es viel Zeit und Raum gibt für das Wesentliche und Eigentliche des Lebens.
    Ein Ort, an dem es viel Zeit und Raum gibt für das Wesentliche und Eigentliche des Lebens.
  • Ein Ort, an dem Wahrnehmen und Vertrauen gelernt und eingeübt werden.
    Ein Ort, an dem Wahrnehmen und Vertrauen gelernt und eingeübt werden.
  • Ein Ort, an dem man sich für die Gegenwart Gottes öffnen und Seinem Geist Raum geben kann.
    Ein Ort, an dem man sich für die Gegenwart Gottes öffnen und Seinem Geist Raum geben kann.
  • Ein Ort zum Aufblühen
    Ein Ort zum Aufblühen
  • Ein Ort, an dem sich Heilwerden ereignen kann.
    Ein Ort, an dem sich Heilwerden ereignen kann.
  • Ein Ort, an dem wir Mensch sein und Mensch werden dürfen.
    Ein Ort, an dem wir Mensch sein und Mensch werden dürfen.
  • Ein Ort, Glauben zu leben, zu teilen und zu feiern.
    Ein Ort, Glauben zu leben, zu teilen und zu feiern.
  • Ein Ort der Gastfreundschaft.
    Ein Ort der Gastfreundschaft.
  • Ein Ort der Einfachheit und der Freude.
    Ein Ort der Einfachheit und der Freude.
  • Ein Ort, der durch viele Menschen getragen und unterstützt wird.
    Ein Ort, der durch viele Menschen getragen und unterstützt wird.
  • Ein Ort der Fruchtbarkeit
    Ein Ort der Fruchtbarkeit
Mehr dazu

Exerzitien

Im Haus Gries finden ganzjährig Exerzitienkurse nach dem »Grieser Weg« statt. Die Exerzitien geben einerseits eine Einführung in das kontemplative Beten für Menschen, die diesen Weg kennenlernen wollen. Andererseits dienen sie zur Vertiefung eines bereits begonnenen Weges.

Mehr dazu…


Die nächsten freien Kurstermine

-

Nr. 891

Begleiter(in):
Wolfgang Angerer
Miriam Kehl

Kosten: 580,- €

-

Nr. 892

Begleiter(in):
Joachim Hartmann
Regina Rüpke

Kosten: 580,- €

-

Nr. 893

Begleiter(in):
Anton Altnöder
Annette Clara Unkelhäußer

Kosten: 580,- €

-

Nr. 894

Weitere Kurse

Anton Altnöder

 Jahrgang 1950. Nach langjähriger Tätigkeit als Gartenbauingenieur 1985 Eintritt in den Jesuitenorden. Nach der ordensüblichen Ausbildung und Priesterweihe mehrjähriger Auslandseinsatz im Projektbereich und Exerzitienarbeit. Ab 1998 Tätigkeit innerhalb des Ordens im Verwaltungsbereich. Von 2008 bis 2016 Hausleiter und geistlicher Begleiter im Exerzitienhauses Gries. Seit 2016 Begleitung von Exerzitienkursen im In- und Ausland.

meine Kurse

Wolfgang Angerer

 geb. 1956, Studium der Theologie in Bamberg und Tübingen, Priesterweihe 1982, Kaplansjahre in Ansbach und Nürnberg, seit 1990 Pfarrer der Gemeinde St. Bonifatius in Röthenbach a.d. Pegnitz, Kunstausstellungen und Galerie im Bonifatiusturm; seit 1988 regelmäßige Exerzitien in Gries; ab 1994 Begleitung von Meditationsgruppen in Röthenbach; Leitung von Exerzitien-Tagen.

meine Kurse

Gerhard Häckl

1966 in München geboren, Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie. Studium der Medizin und Philosophie in München und Würzburg, Facharztweiterbildung in Regensburg und Heidelberg, Weiterbildungen in körperorientierter Psychotherapie, seit 2009 in München als Psychotherapeut in eigener Praxis niedergelassen. Seit vielen Jahren mit Gries und dem kontemplativen Gebet vertraut.

meine Kurse

Joachim Hartmann

 ist Jesuit, 1965 in Oberschwaben geboren. Studium der Philosophie und der Theologie. 1997 Priesterweihe. Danach fünf Jahre Jugendseelsorger und Ausbildung in Integrativer Gestalttherapie. 2003-2008 Leiter der “Glaubensorientierung in St. Michael” in München. 2009-2014 Hochschulpfarrer an der Goethe-Universität Frankfurt. Seit September 2014 Haus- und Kursleitung von Haus Gries.

meine Kurse

Miriam Kehl

 1938 in Brandenburg/ Havel geboren. Zur Gemeindereferentin ausgebildet in Freiburg/ Br. Von 1964-2000 im Dienst des Bistums Limburg: als Gemeindereferentin in der Pfarrseelsorge in Frankfurt/ Main (1964-1983), als Klinikseelsorgerin an der Uni-Klinik Frankfurt/ M. (1983-1988), als Diözesanreferentin für die GemeindereferentInnen im Bistum Limburg (1987-2000). Zusatzausbildungen in Seelsorglicher Beratung, Pastoralpsychologie, Klinische Seelsorgeausbildung, Ausbildung zur Geistlichen Begleiterin. Exerzitienarbeit und Geistliche Begleitung seit den 90er Jahren. Auf dem kontemplativen Weg seit Mitte der 80er Jahre.

meine Kurse

Sebastian Maly

 geb. 1976, Studium der Philosophie und Theologie in München, Münster und Jerusalem. Promotion in Philosophie. Seit 2000 auf dem kontemplativen Weg. Berufliche Erfahrungen in der Begleitung und Beratung junger Erwachsener. Seit 2013 Jesuit und seit 2017 Schulseelsorger am Canisius-Kolleg in Berlin. Fortbildungen in klientenzentrierter Gesprächsführung und Exerzitienbegleitung.

meine Kurse

Regina Rüpke

 Geboren 1968 in Westfalen, Studium der Volkswirtschaft und internationaler Beziehungen Köln/ Washington D.C. Seit 2006 Verwaltungsleiterin beim Senat der Freien Hansestadt Bremen. Zertifizierte Ausbildungen in spiritueller Begleitung, personenzentrierter Gesprächsführung und Theologie. Begleitung von kontemplativen Exerzitien.

meine Kurse

Annette Clara Unkelhäußer

 1960 in Mainz geboren. Ärztin und Journalistin. Seit Juli 2016 Haus- und Kursleitung von Haus Gries. Tätigkeitsschwerpunkte: Exerzitienarbeit, Öffentlichkeitsarbeit für Haus Gries zum Thema “Kontemplation”, Kontemplation auf Sendung.

meine Kurse